Zwiebelkuchen leichtgemacht
 
Fränkischer Zwiebelkuchen

Zutaten für 1 normales Blech. Gleichgroße Fettpfanne ist besser, dann besteht keine Gefahr, dass etwas über den Rand läuft beim Backen. Mein Tipp: alle Zutaten verdoppeln und gleich 2 Bleche machen. Geht nämlich weg wie nix, und wenn wir uns schon die ganze Arbeit machen…

Einkaufen bzw. in der Küche zusammensuchen:

Weizenmehl Typ 405: 440 g
Eier 5
Hefe 1 Würfel
Zwiebeln 2 kg
Butter 125g
Milch Viertelliter, knapp (eher 100ml)
Sahne 1 Becher (200ml)
Salz etwas (ruhig kräftig abschmecken alles)
Speck 150g, fein gewürfelt
Kümmel, gemahlen nach Geschmack
Butterschmalz

Davon entfallen auf den Boden:

400 g Mehl
1 Hefewürfel
2 Eier
die Milch
Butter
Salz

Auf die Beschichtung:

40g Mehl
3 Eier
2kg Zwiebeln
150g Speck, gewürfelt
Salz
Kümmel
1 Becher Sahne (200ml)
Butterschmalz zum Zwiebeldünsten


Los geht’s

400 g Mehl in eine Rührschüssel, davon 2 Esslöffel abnehmen, in die lauwarme Milch, Hefe dazu und gut verquirlen. In das Mehl eine Mulde machen, diesen Vorteig reinkippen und mit Mehl vom Rand her zudecken. Halbe Stunde gehen lassen. Dann die 2 Eier, Salz (1,5 Teelöffel mindestens) und die Butter dazugeben (Butter vorher schmelzen, geht leichter). Gut verkneten. 1 Stunde z.B. im warmen Backofen gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Zwiebeln pellen, längs halbieren und in Halbringe schneiden. In Butterschmalz glasig andünsten, dabei immer schön rühren sonst gibt’s Probleme…Kümmel dazugeben. Nach dem Dünsten salzen.

Kurz bevor der Teig fertig gegangen ist, Sahne, 3 Eier, Salz und wieder etwas Kümmel verquirlen und zu den Zwiebeln geben. Verrühren. Die Speckwürfel in etwas Butterschmalz nicht zu dunkel anschwitzen und auch mit in diese Mischung geben.

Teig ausrollen bzw. gleichmäßig auf dem Backblech verteilen (vorher etwas Mehl draufgeben). Geht ganz gut mit einer dünnen, zylindrischen Flasche, beim Nudelholz stören die Griffe. Ein paar Minuten in den heißen Backofen, dann geht er noch etwas.

Beschichtung auf dem Boden verteilen, im vorgeheizten Backofen ca. 40 Minuten bei 200°C (normaler Ofen) bzw. 170-180°C (Heißluft) backen. Zwischendurch mal ein Auge drauf werfen, jeder kennt seinen Ofen am besten. Kann später gut in Portionen aufgebacken bzw. eingefroren werden.

Guten Appetit!

Aus der Kiste Brutzeln und spachteln

Trackback URL:
http://fliegwieeinigel.twoday.net/stories/1045714/modTrackback

Flieg wie ein Igel a.k.a. Rozzo der Zecher

Wunderliche Arabesken & unnütze Gedanken

Geschichten wie Samt & Seide. Oder: Druck und Eintopf.

Gästebuch zum Ausmalen

Check out our Frappr!


Zwischen-Netz:

ICQ: 384-103-944

Zeichensprache

no1

Aktuelle Beiträge

jetzt Rentner
Im April 58 war ich auch in der Kurzschule Baad, zusammen...
Karl Ketelhohn (Gast) - 11. Feb, 16:07
The strong wellsprings...
Brushed wіth natural mica powder to dazzle thе...
types of coffee (Gast) - 4. Okt, 00:44
Kurzschule 1960
Ich würde gern in Kontakt treten eMail: horstundrenate.gross@t-onl ine.de Tel:...
Groß (Gast) - 23. Feb, 11:15
Baad 1971
Die Edelweißhütte am Alpsee habe ich im...
Hedi (Gast) - 12. Dez, 12:42
Habe gerade gesehen,...
Habe gerade gesehen, dass ich vergaß, mitzuteilen,...
Eckart Löser (Gast) - 9. Nov, 22:25

Benutzerzustand

Du bist nicht angemeldet.

Musik für zum Hören


Calexico
Calexico


Mark Knopfler
Shangri-la



Leonard Cohen
Songs from a Room

Besucherstrom:

Counter ...........News Stream....... Buzztracker daily image Bollidische Grosswedderlage Alahmstufe: Terror Alert Level

Status

Online seit 4550 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 11. Feb, 16:07

Zur Fahndung:

 

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma

sorua enabled
xml version of this page

twoday.net AGB

counter