Halbwahre Geschichten

fliegwieeinigel ultraschallaufnahme

Montag, 13. April 2009

Ostern 2009: das größte Osterfeuer von Hamburg
 
Sensation:

Das grösste Osterfeuer 2009 in Hamburg!

Ein paar riesige, 70x70 cm, 58 m lange Kanthölzer, auf einer gigantischen Feuerfläche.
Ostern-2
Und: es brennt! In echt! Zum Größenvergleich: eine ganz normale Interkontinentalrakete. Also, wenn das nix ist!

Aus der Kiste Halbwahre Geschichten

Ostern 2009: das kleinste Osterfeuer von Hamburg
 
Sensation:

Das kleinste Osterfeuer 2009 in Hamburg!

Ein paar winzige, handgehobelte Scheite auf einem V4A Untersetzer!
Ostern-1
Und: es brennt! In echt! Zum Größenvergleich: eine ganz normale Patrone. Also, wenn das nix ist!

Aus der Kiste Halbwahre Geschichten

fliegwieeinigel ultraschallaufnahme

Mittwoch, 20. September 2006

Also diese Klerikalen...
 
Gefunden in: The Onion (Link auf dieser Seite rechts unten unter LINKS & RECHTS)

Super Priest Can Turn Anything Into Body, Blood Of Christ

TAOS, NM—Father Thomas Mandow appears to be a simple, mild-mannered parish priest, but his remarkable faith and surpassing holiness have bestowed him with the awesome power to transform just about anything into the body and blood of Jesus Christ. "I can state, without indulging myself in the sin of pride, that I have been blessed with the ability to convert anything into a Communion sacrament—which must be used for good—and then be partaken of in remembrance of our Lord and Savior," said Mandow in a press conference where he displayed a transubstantiated 24-piece bucket of chicken, a 64-oz. Mountain Dew bottle, and the September 2 issue of Sports Illustrated. "Although I would not advise eating all of these items for reasons having nothing to do with their intrinsic holiness." Mandow believes he received the dangerous gift of super-consecration after being bitten by a radioactive bishop.

Aus der Kiste Halbwahre Geschichten

fliegwieeinigel ultraschallaufnahme

Dienstag, 10. Januar 2006

Entführt von Aliens. II
 
Nach meiner letzten Entführung durch Aliens bin ich von Alan Smithee darauf hingewiesen worden, dass man sich dagegen versichern kann.

Aber wer kann bei dem Stress an alles denken. Punkt e) der Versicherungsbedingungen könnte ich allerdings schon abhaken:

e) Falls möglich: Beweisstücke nicht-irdischer Herkunft, wie z.B. auf der Erde unbekannte Metalle, Bilder von Außerirdischen, oder andere Beweisstücke, die für die The Hullberry Insurance Company akzeptierbar sind.

Habe nämlich außer dem 10er-Träger nochwas aus dem Ufo-Mutterschiff gemopst: Hier der Beweis!
Von mir selbst aus dem Alien-Mutterschiff (Mother-Ship) gemopstes Folterwerkzeug
Allerdings keine Ahnung, wie die Dinger genau benutzt werden...



Und hier! Der außerirdische Anführer! Dieser Intergalaktische Mega-Schurke!Einer von den Aliens, den ich geistesgegenwärtig mit meiner Rollei 35 ablichten konnte



















Wollte bei seinem letzten "Besuch" bei mir nur mal eben "nach Hause" telefonieren, von meinem Schreibtisch. Hat allerdings nicht mitgekriegt, dass ich meine Rollei 35 griffbereit hatte. Wenn man gaaaanz genau hinsieht, kann man sogar erkennen, warum das Gespräch so elend lange gedauert hat. So exakt ist das Foto, ich könnte selbst staunen. Die Telefonrechnung war dafür voll der Horror - was das wieder kostet! DAS Thema ist noch nicht gegessen.

Aus der Kiste Halbwahre Geschichten

Säcke, intergalaktische
 
Gestern Abend wollten die Aliens wieder zu mir, sagen die Nachbarn. Hätten bei mir geklingelt, ich war aber nicht da (Öko-dynamisches gewaltfreies Häkeln ohne Nadeln). Haben nicht gesagt, was sie wollten. Mir doch egal.

Aus der Kiste Halbwahre Geschichten

fliegwieeinigel ultraschallaufnahme

Mittwoch, 14. Dezember 2005

Entführt von Aliens.
 
Letztens bin ich wieder mal von Aliens entführt worden, nachts. Im Fernseh lief grad ne Verbrechensdoku oder Kriegsromanze, ich n büschn eingenickt dabei. Plötzlich waren die wieder in ihrem Scheiß-Ufo am Fenster. Dittschen natürlich auch diesmal voll gegen den Balkon, können grad noch so landen und sind dann voll am rumzetern.

Die also rein zu mir und mich wieder mitgeschleppt, ruck-zuck war ich drin in diesem engen Ufo. Fast noch enger als in dem alten Mitsubishi Lancer, nur der Gestank war noch schlimmer. Und die Sitze viel zu weich und auch kein Seitenhalt. Außen voll Schweller dran, und Sticker. Konntich aber nich lesen.

Dann erstmal wieder rumgedüst, hier gekuckt, da gekuckt, kurzen Stopp weil der Pilot oder wer mal pinkeln musste, und wieder kreuz und quer in der Gegend rum. Haben die nix zu tun? Weiss ich auch nicht. Jedenfalls war dann hier unten nix mehr los offenbar, wir also hoch zum Mutterschiff.

Naja, dann ham die da wieder diese extremen Experimente mit mir gemacht. So sexuellen Schweinkram und alles, voll die Schmerzen, total eklige Horrorpraktiken, alte Videos von "Vorsicht Friedmann", den Teletubbies, HSE 24 und ungelösten Fragen auf 9-live, Schläuche, Latex, Edelstahl, die ganze Palette rauf und runter. Da fahren die voll drauf ab, diese Säcke, intergalaktischen.

Hinterher gings wieder runter wie die Wutz, irgendwann sind die bestimmt mal ihren Lappen los. Ich war dann erst so gegen halb fünf wieder im Bett. Zum Glück hatte ich nochn Zehnerträger aus dem Ufo mitgehn lassen. So... kurz nach sechs bin ich dann auch wieder eingeschlafen. Strenggenommen können die mich mal alle, diese Außerirdischen.

Aus der Kiste Halbwahre Geschichten

fliegwieeinigel ultraschallaufnahme

Donnerstag, 20. Oktober 2005

Schöne Bescherung!
 
Ich musste dann doch langsam was gegen meine rauen Hände tun. Vor BUDNI blieb ich Kremewie festgedübelt stehen: Das wars doch! Und sogar mit Zusatznutzen, das war mir sofort klar. Rein, nicht lange gefeilscht, gekauft und ab nach Hause.

Aber die Ernüchterung kam dann schnell. Die Sonne schien immer noch, und um nackt zu sein, musste ich mich, wie sonst auch, ausziehen. War alles nur ein einziger Schwindel? Ich wollte es nicht glauben. Es war NIVEA! Die lügen doch nicht! Ich kuck nochmal genau hin, also ganz genau, und was lese ich? Es war gar keine regengenerierende Nacktcreme! Noch lange war ich ziemlich ratlos und hab auch hart geweint. Es war einfach widerlich! Abends hab ich mir dann voll die Kante gegeben.

Aus der Kiste Halbwahre Geschichten

fliegwieeinigel ultraschallaufnahme

Mittwoch, 19. Oktober 2005

Neulich, im Schlafzimmer
 
Noch nicht lange her, da war ich laufend müde, ging früh ins Bett und so.

Und dann, die eine Nacht. Ich träume irgendwas Verrücktes, bin auf der Flucht oder fahre einen Geländewagen mit nur 3 Rädern durch knietiefen Schlamm, oder Weiber waren hinter mir her, jedenfalls schweißtreibend und beunruhigend.

Kurz, es kommt, wie es kommen muss. Ich wache auf. Und:
Ich stehe im Bett! Hatte glatt vergessen, mich hinzulegen.

Spaß macht DAS nicht!

Aus der Kiste Halbwahre Geschichten

Neutrogena
 
Gestern abend war ich noch kurz in der Apotheke, etwas gegen meine rauhen Hände kaufen. Schnell waren wir uns einig: esNeutrogena mit der Norwegischen Formel musste Neutrogena sein. Praktisch nicht parfümiert, weich und sanft, angenehm im Geschmack, sanft im Abgang und so weiter und so fort. Aber jetzt kommts. Wie ich zu Hause bin, lese ich: "Neutrogena... Mit der Norwegischen Formel!"

Dabei kann ich gar kein Norwegisch! Höchstens ein paar Brocken Dänisch aus Schülerzeiten, z.B. You are all Hitler Kids, piss off! oder røde grøde med fløde oder smørrebrød.

Das kann doch alles nicht wahr sein!

Aus der Kiste Halbwahre Geschichten

fliegwieeinigel ultraschallaufnahme

Dienstag, 18. Oktober 2005

Nachts beim Fernseh
 
Letztens bin ich voll auf dem Sofa eingepennt, nachts beim Fernseh. Wie ich grad mal so etwas wach werde, oder weil mein Unterbewusstsein was ans Oberbewusstsein durchtickert oder was weiss ich, jedenfalls mach ich die Augen auf und bin sofort hellwach, denn vor mir steht ein völlig fremder Mann.

"Rück sofort deine ganze Schokolade raus," fordert er mit barscher Stimme, "aber zack-zack!"

Na, ich ihm natürlich sofort meine ganze Schokolade gegeben und gleich wieder eingepennt.

Am nächsten Morgen schöne Scheisse. Überall Schokoladenpapier, Krümel und sogar zwei Flecken auf dem Sofa. Ich finde, so geht das nicht!

Aus der Kiste Halbwahre Geschichten

Flieg wie ein Igel a.k.a. Rozzo der Zecher

Wunderliche Arabesken & unnütze Gedanken

Geschichten wie Samt & Seide. Oder: Druck und Eintopf.

Gästebuch zum Ausmalen

Check out our Frappr!


Zwischen-Netz:

ICQ: 384-103-944

Zeichensprache

schere

Aktuelle Beiträge

jetzt Rentner
Im April 58 war ich auch in der Kurzschule Baad, zusammen...
Karl Ketelhohn (Gast) - 11. Feb, 16:07
The strong wellsprings...
Brushed wіth natural mica powder to dazzle thе...
types of coffee (Gast) - 4. Okt, 00:44
Kurzschule 1960
Ich würde gern in Kontakt treten eMail: horstundrenate.gross@t-onl ine.de Tel:...
Groß (Gast) - 23. Feb, 11:15
Baad 1971
Die Edelweißhütte am Alpsee habe ich im...
Hedi (Gast) - 12. Dez, 12:42
Habe gerade gesehen,...
Habe gerade gesehen, dass ich vergaß, mitzuteilen,...
Eckart Löser (Gast) - 9. Nov, 22:25

Benutzerzustand

Du bist nicht angemeldet.

Musik für zum Hören


Calexico
Calexico


Mark Knopfler
Shangri-la



Leonard Cohen
Songs from a Room

Besucherstrom:

Counter ...........News Stream....... Buzztracker daily image Bollidische Grosswedderlage Alahmstufe: Terror Alert Level

Status

Online seit 4550 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 11. Feb, 16:07

Zur Fahndung:

 

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma

sorua enabled
xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB

counter